Aluminium beschichtet

  • Kurzbeschreibung

    Aluminiumblech als Bedachungsmaterial wird entweder in Scharen in der traditionellen Stehfalztechnik auf Holzsschalung, oder als kleinformatige Dachplatten, Dachschindeln, Dachrauten auf Lattung verlegt. Es ist ein ausgesprochenes Leichtgewicht unter den Dachmaterialien. Aluminium ist von Haus aus korrosionsbeständig und erhält durch die Einbrennlackierung mit Polyesterharz- oder Polyamid-Polyurethanfarben im Coil-Coating-Verfahren einen weiteren Schutz. Durch Verwendung von Sekundäraluminium (recycliertes Material) wird nur ca. 5% der Energie für die Herstellung benötigt, gegenüber Primäraluminium.

Ökologische Bewertung

Sehr gut (28/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 4 Punkte - Brammen aus Aluminiumguss werden durch einen mehrstufigen Walzvorgang kalibriert und entweder blank oder nach Farbbeschichtung zu Coils gewickelt..
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Für alle Bauteile am Dach geeignet. Alle Bearbeitungs-arten wie Sägen, Bohren, Nieten, Schweißen, Kleben, Rollumformen außer Löten sind möglich.
  • Anwendung: 6 Punkte - Scharen in Stehfalztechnik auf Schalung und evtl. Strukturmatte, Kleinformate auf Lattung verlegt..
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - > 50 Jahre.
  • Wiederverwendbarkeit: 6 Punkte - Weltweite Sam-melsysteme für Aluminiumschrott vorhanden. Material 100 % wieder verwertbar..

Technische Details

Schmelzpunkt bei ca. 660°C, daher guter Schutz vor Flugfeuer Blechdicken 0,7mm, Bandbleche in Breiten von 500, 650 und 1000 mm Farbbeschichtung: Sichtseite 2-Schicht-Einbrennlackierung, Rückseite Schutzlack Dachneigungen: Stehfalz > 5°, Dachplatte >12°, Dachpaneel >17°, Dachschindeln > 25°

Besonderheit

Gute Abschirmung vor Elektromagnetischer Hochfrequenzstrahlung (99,0-99,9% Quelle: www.prefa.at )

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden