Braune Wanne

  • Kurzbeschreibung

    Als Braune Wanne werden mit Bentonit abgedichtete erdberührte Betonbauwerke bezeichnet. Hierbei wird die enorme Quellfähigkeit des natürlich vorkommenden Natrium-Bentonits genützt, um Beton vor eindringendem Wasser zu schützen. Das Bentonitgranulat ist in zwei Lagen Geotextil eingewebt. Diese Bahnen werden auf die Sauberkeitsschicht überlappend aufgelegt oder an die Innenseite der Betonschalung genagelt. Danach wird die Bewehrung verlegt und der Beton eingebracht. Das Geotextil haftet am frischen Beton.

Ökologische Bewertung

Gut (26/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 4 Punkte - Herkunft des Bentonits: USA, Verwebung in zwei Geotextilbahnen.
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Verlegung mit Überlappungen auf Sauberkeitsschicht oder in Schalung.
  • Anwendung: 6 Punkte - Bei stauendem Grund- oder Sickerwasser.
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Hoch, da selbstheilend bei punktförmiger Verletzung der Abdichtschicht.
  • Wiederverwendbarkeit: 4 Punkte - Nicht recyclebar.

Technische Details

Markennamen VOLTEX®, Geotextil mit eingeschlossenem BentonitgranulatBentonit ist ein Tonmineral aus Dreischicht-Silikaten, das bei Berührung mit Wasser zu einem wasserdichten Gel quillt. Dicke trocken 6,4 mm, Bentonitgranulat 5,2 kg/m2, Druckwasserdcht bis 2 bar.

Besonderheit

Keine Hinterläufigkeit, selbstheilend, hohe Dichtigkeit, rissüberbrückend, witterungsbeständig, absolut sicher.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden