Brettsperrholzbau

  • Kurzbeschreibung

    Holzmassivbauweise unter Verwendung von miteinander kreuzweise verleimten Nadelholzbrettern. Diese massiven Holzbauteile werden werkseitig vorgefertigt, wobei Fenster- und Türöffnungen ausgespart werden und als Wand- oder Deckenelemente auf der Baustelle versetzt. Sie weisen infolge des hohen Holzanteiles ein gutes Wärmespeichervermögen auf und ermöglichen in Verbindung mit diffusionsoffenen Dämmstoffen und Bekleidungen ein gesundes Raumklima.

Ökologische Bewertung

Gut (26/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 5 Punkte - Sägeraue Fichtenbretter werden kreuzweise unter hohem Druck mehrlagig mit PUR-Leim zu Platten verbunden.
  • Verarbeitung: 5 Punkte - Witterungsunabhängige Vorfertigung großer Decken-, Wand- und Dachelemente in Montagehallen, Transport per LKW, Montage mit Autokran..
  • Anwendung: 6 Punkte - In Neubau und Sanierung / Aufstockung in Wohnbau und Gewerbe. Quellen / Schwinden berücksichtigen..
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - > 100 Jahre, bei fachgerechter Verabeitung und konstruktivem Holz-schutz..
  • Wiederverwendbarkeit: 4 Punkte - Bedingt wiederverwendbar, thermisch verwertbar..

Technische Details

Mit Brettsperrholzelementen können schlankere Konstruktionen als mit mineralischen Baustoffen erzielt werden. Je nach Statik in 3-7 Schichten, in Sicht- oder Nichtsichtqualität erhältlich. Brandschutz: Mit entsprechender Beplankung (2x15mm GKF) bis REI 120 möglich Verbindungsmittel : PUR-Kleber 0,2 kg/m2 Wärmeleitzahl (Rechenwert) λ 0,13 Diffusionswiderstand μ = 50

Besonderheit

Mit Brettsperrholzelementen können schlankere Konstruktionen als mit mineralischen Baustoffen erzielt werden. Je nach Statik in 3-7 Schichten, in Sicht- oder Nichtsichtqualität erhältlich. Brandschutz: Mit entsprechender Beplankung (2x15mm GKF) bis REI 120 möglich Verbindungsmittel : PUR-Kleber 0,2 kg/m2 Wärmeleitzahl (Rechenwert) λ 0,13 Diffusionswiderstand μ = 50

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden