Kachelofen (Grundofen)

  • Kurzbeschreibung

    Der Grundofen eines Kachelofens besteht aus einem mit Schamotteplatten ausgekleideten Feuerraum und mit Schamotte gemauerten Rauchgaszügen und einer wärmespeichernden und wärmeleitenden Verkleidung aus keramischen Material und / oder Verputz. Der Grundofen hat keinen Rost, der Abbrand des Holzes erfolgt vollständig auf dem Schamotteboden bei hoher Temperatur, wobei nur sehr wenig Asche anfällt.

Ökologische Bewertung

Gut (27/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 5 Punkte - Handwerklich hergestellt oder mit industriell vorgefertigten Heizeinsätzen..
  • Verarbeitung: 5 Punkte - Durch Spezialisten des Hafnergewerbes oder mittels Bausätzen für Heimwerker..
  • Anwendung: 6 Punkte - Hauptsächlich als Zusatzheizung verwendet..
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Lange Lebens-dauer bei ent-sprechender Wartung..
  • Wiederverwendbarkeit: 5 Punkte - Schamottematerial , sowie Kacheln bei vorsichtigem Abbau wiederverwendbar..

Technische Details

Die Heizleistung berechnet sich nach der Innenfläche des Feuerraums und der Rauchgaszüge, wobei man 850 W/m2 als Heizleistung ansetzen kann. Die Wärme wird als langwellige Strahlungswärme (infrarot) abgegeben. Grundöfen erreichen Wirkungsgrade von über 80%.

Besonderheit

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, milde gesunde Strahlungswärme für 8-16 Stunden / Heizvorgang

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden