Mineralschaumplatte

  • Kurzbeschreibung

    Mineralisches faserfreies Innendämmsystem aus den Rohstoffen Sand, Kalk und Zement.

Ökologische Bewertung

Sehr gut (28/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 5 Punkte - Industrielle Herstellung der Platten mit geringem Energieaufwand, Vorprodukte (Kalk, Zement) mit entsprechenden Emissionen.
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Per Hand, bearbeitbar mit Holzbearbeitungswerkzeugen, geringer Montageaufwand..
  • Anwendung: 6 Punkte - An der Innenseite von Außenwänden und Decken. Nur bei schlagregendichter Fassade ausführen!.
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Keine Angabe, erfahrungsgemäß lange Lebensdauer mineralischer Systeme..
  • Wiederverwendbarkeit: 5 Punkte - Recyclebar, Stoffklasse: Mineralischer Bauschutt.

Technische Details

Wärmedämmplatten hergestellt aus Sand und den Bindemitteln Kalk und Zement, rein mineralisch und faserfrei, geschäumt mittels organischen (Proteine) oder anorganischen (Aluminium) Schaumbildnern. Sie weist hervorragende Wärmedämmwerte auf (λ 0,042 - 0,047 W/mK) und ist sehr atmungsaktiv (μ 2 – 6) Der hohe pH-Wert von 10 gewährleistet Schimmelfreiheit. Die Platte ist der Baustoffklasse A1 (unbrennbar) zugeordnet. Die Platten werden vollflächig mit Systemkleber auf den tragfähigen Untergrund verklebt, gespachtelt und mit Gewebe armiert. Für einbindende Wände und Decken gibt es Dämmkeile, für Fenster- und Türleibungen sind Leibungsplatten in Dicken von 20 bis 40 mm erhältlich.

Besonderheit

Plane Untergründe erforderlich. Unebenheiten sind vorher mit geeigneten Ausgleichsmörteln auszugleichen. Trockenzeit 1 Tag / mm Dicke. Zur Befestigung von Lasten sind die vom Systemanbieter empfohlenen Befestigungsmittel zu verwenden.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

STO GmbH, Otto-Baumgartnerstr.7a , 8055 Neu-Seiersberg , Tel: +43 (0) 316 29 68 00 - Ansprechpartner: Johann Muhr

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden