Nagelplattenbinder

  • Kurzbeschreibung

    Fachwerkbinder aus Kanthölzern gleicher Dicke, die in einer Ebene liegen und mit Nagelplatten aus verzinkten Eisenblechen von beiden Seiten verpresst werden. Der Zusammenbau erfolgt in Montagehallen.

Ökologische Bewertung

Sehr gut (30/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 6 Punkte - Zugeschnittene Kanthölzer werden hydraulich mit den Nagelplatten verpresst und somit zu Tragwerken. Nagelplatten aus verzinktem Blech.
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Versetzen mittels Kran / Autokran.
  • Anwendung: 6 Punkte - Für Dachtragwerke, landwirtschaftliche Bauten.
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Keine Grenzen bekannt.
  • Wiederverwendbarkeit: 6 Punkte - recyclierbar.

Technische Details

Leichte Binderkonstruktion für große Spannweiten, hauptsächlich im Hallenbau verwendet, wo keine ästhetischen Anforderungen gegeben sind: Gewerbe, Landwirtschaft, Flachdachsanierung (durch Steildach ersetzt), Aufstockung, Dachstühle mit komplizierten Formen, etc.. Die Nagelplatten sind verzinkte Eisenblechplatten mit rechtwinklig zur Platte herausragenden Spikes, die durch Stanzen und Biegen geformt werden. Nagelplattenbinder sind Tragwerke des Ingenieurholzbaus, die nach ingenieurmäßigen Methoden bemessen und hergestellt werden.

Besonderheit

Schnelle Bauweise, große Spannweiten, auch runde Formen möglich, wenig Holzverbrauch, recyclierbar. Industrielle Vorfertigung, Gewichtseinsparung gegenüber Vollholzquerschnitten.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden