Perliteplatte

  • Kurzbeschreibung

    Mineralisches faserfreies Innendämmsystem aus Perlite und Bindemitteln. Ideal zur Wärmedämmung von Gebäuden, deren Fassade nicht verändert werden darf.

Ökologische Bewertung

Gut (27/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 5 Punkte - Industrielle Herstellung der Platten mit geringem Energieaufwand, Vorprodukte (Kalk, expandiertes Perlite) mit entsprechenden Emissionen..
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Per Hand, bearbeitbar mit Holzbearbeitungswerkzeugen, geringer Montageaufwand..
  • Anwendung: 6 Punkte - An der Innenseite von Außenwänden und Decken. Nur bei schlagregenfester Fassade..
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Keine Angabe, erfahrungsgemäß lange Lebensdauer mineralischer Systeme.
  • Wiederverwendbarkeit: 4 Punkte - Recyclebar, Stoffklasse: Mineralischer Bauschutt.

Technische Details

Wärmedämmplatten hergestellt aus Perlite und den Bindemitteln Kalk und Zement, rein mineralisch und faserfrei, Sie weist hervorragende Wärmedämmwerte auf (λ 0,045 W/mK) und ist sehr atmungsaktiv (μ 5 – 6). Die Platte ist der Baustoffklasse A1 (unbrennbar) zugeordnet. Die Platten werden vollflächig mit Systemkleber auf den tragfähigen ebenflächigen Untergrund verklebt, gespachtelt und mit Gewebe armiert. Plattendicken: 5, 6, 8 , 10, 12, 14, 16, 18, und 20 cm. Für einbindende Wände und Decken gibt es Dämmkeile, für Fenster- und Türleibungen sind Leibungsplatten in Dicken von 20 bis 40 mm erhältlich.

Besonderheit

Plane Untergründe erforderlich. Unebenheiten sind vorher mit geeigneten Kalkzementmörteln auszugleichen. Trockenzeit 1 Tag / mm Dicke. Zur Befestigung von Lasten sind die vom Systemanbieter empfohlenen Befestigungsmittel zu verwenden.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden