Schilfbauplatte

  • Kurzbeschreibung

    Schilfbauplatten aus parallelen Schilfrohren, 25 und 50 mm dick mit Bindung aus verzinktem Eisendraht. Format 100 x 150 cm oder 100 x 200 cm

Ökologische Bewertung

Sehr gut (30/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 6 Punkte - Herkunft: Neusiedlersee, Schilfernte im Winter, Verarbeitung durch Binden mit verzinktem Draht.
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Plattenmontage mit einfachem Handwerkszeug, Schrauben mit breiten Beilagen oder Dämmstoffdübeln.
  • Anwendung: 6 Punkte - Innen und außen, in Holz- und Massivbau.
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Keine Grenzen bekannt.
  • Wiederverwendbarkeit: 6 Punkte - Je nach Verputz Platten ganz oder teilweise wiedergewinnbar, kompostierbar.

Technische Details

Schilf ist ein nachwachsender Rohstoff mit herausragenden Eigenschaften. Das Röhrichtgewächs, wird am Neusiedlersee in den Wintermonaten in großen Mengen geerntet und verarbeitet. Durch seinen hohen Kieselsäuregehalt ist es unempfindlich gegen Feuchtigkeit und wird seit Jahrhunderten als Baustoff geschätzt. Die Wärmeleitfähigkeit (λ) der Schilfplatte beträgt 0,06 W/mK, der Diffusionswiderstand μ 1 -2. Die Platte ist als B2 normal entflammbar eingestuft. Das Gewicht ist 160 – 190 kg/m3, der Schallschutz einer 50 mm Platte beträgt 23 dB.

Besonderheit

Dämmplatte aus heimischen, nachwachenden Rohstoffen, ohne chemische Behandlung, voll recyclierbar, kompostierbar.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr (Forschungsprojekt ÖkoID)

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden