Silikatfarbe

  • Kurzbeschreibung

    Reine Silikatfarben zählen zu den beständigsten Anstrichen für innen und außen. Wichtigster Bestandteil ist Kaliwasserglas, das unter Einwirkung hoher Temperaturen aus Quarzsand und Kaliumkarbonat (Pottasche) gewonnen wird. Die Widerstands-fähigkeit beruht auf Der Verkieselung des Wasserglases beim Trockenvorgang.

Ökologische Bewertung

Sehr gut (29/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 6 Punkte - Mineralische Grundstoffe: Kaliwasserglas, Kreide, Titandioxid, Glimmer und Quarz..
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Untergrund muss trocken, trag- und saugfähig sein. Vorbehandlung je nach Produkt beachten!.
  • Anwendung: 6 Punkte - Silikatfarben können gut farbig abgemischt werden, sind hoch deckend und scheuerungsbeständig..
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Nachweislich über 100 Jahre..
  • Wiederverwendbarkeit: 5 Punkte - Baurestmassen.

Technische Details

Die Wasserdampfdurchlässigkeit der Silikatfarbe entspricht der des Untergrundes Durch die hohe Alkalität (pH = 11) ist der Schutz vor Mikroorganismen gegeben. Es sind keine Topf-Konservierungsmittel erforderlich.

Besonderheit

Silikatfarben sind besonders umweltfreundlich, haben eine lange Lebensdauer und sind schadstofffrei.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Karl Kukovetz

Produzenten

KEIMFARBEN Ges.m.b.H., Pebering Straße 16 , 5301 Eugendorf , Tel: +43 (0) 6225 8511 - Ansprechpartner: Verena Graf

  • KEIM Biosil
  • Händler

    K. Kukovetz e.U., Moserhofgasse 37 , 8010 Graz , Tel: +43 (0) 316 475363 - Ansprechpartner: Karl Kukovetz

    KEIMFARBEN Ges.m.b.H., Pebering Straße 16 , 5301 Eugendorf , Tel: +43 (0) 6225 8511 - Ansprechpartner: Verena Graf

  • KEIM Biosil
  • Dienstleister

    KEIMFARBEN Ges.m.b.H., Pebering Straße 16 , 5301 Eugendorf , Tel: +43 (0) 6225 8511 - Ansprechpartner: Verena Graf

  • KEIM Biosil