Sockelleistenheizung

  • Kurzbeschreibung

    Heizungsrohre werden auf Putz im Sockelbereich montiert und mit geschlitzten Blechabdeckungen versehen. Einerseits erwärmt die Strahlungswärme direkt den Sockelbereich, andererseits entsteht durch Konvektion ein Warmluftschleier, der die Wand über der Sockelleiste erwärmt.

Ökologische Bewertung

Gut (27/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 4 Punkte - Rohre und Verkleidungen aus Metall, Herstellung energieaufwen-dig..
  • Verarbeitung: 5 Punkte - Montage auf fertig verputzte Wand..
  • Anwendung: 6 Punkte - Zur gleichmäßigen Erwärmung von Wandoberflächen, vor großflächigen Verglasungen, im Sanierungsbereich.
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Lange Lebens-dauer bei diffusionsdichten Rohren mit Metall- Innenrohr..
  • Wiederverwendbarkeit: 6 Punkte - Metalle 100% recyclebar..

Technische Details

Vor- und Rücklauf werden parallel geführt und sind meistens mit Lamellen bestückt, um eine entsprechende Wärmeabgabe durch Konvektion sicherzustellen. Diese Heizung kann, wie herkömmliche Heizkörper mit hohen Vorlauftemperatruren betrieben werden, was aber zur Folge hat, dass sich eine dunklere Verfärbung der Wand oberhalb der Heizkörper durch Staubablagerung einstellen kann.

Besonderheit

Warme Wandoberflächen, Abdeckungen auch in Holz möglich, unauffälliges Erscheinungsbild.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Variotherm Heizsysteme GmbH, Günseldorferstr.3a , 2544 Leobersdorf , Tel: +43 (0) 2256 64 870-0 - Ansprechpartner: Ing. Peter Unterrainer

Händler

Variotherm Heizsysteme GmbH, Günseldorferstr.3a , 2544 Leobersdorf , Tel: +43 (0) 2256 64 870-0 - Ansprechpartner: Ing. Peter Unterrainer

Dienstleister

Partner werden