Trass-Kalkputz

  • Kurzbeschreibung

    Trass-Kalkputz ist der hochwertigste und beständigste Putz, der für alle Anwendungen geeignet ist, besonders für Feuchtbereiche und Putze, die aggressiven Luftbestandsteilen ausgesetzt sind. Bauwerke wie das Pantheon, Colloseum, die Engelsburg, das Grabmal des Kaisers Hadrian und unzählige Viadukte zeigen heute noch eindrucksvoll, wie über zwei Jahrtausende den Naturgewalten, Zeit- und Umwelteinwirkungen ein Baustoff widersteht.

Ökologische Bewertung

Sehr gut (28/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 5 Punkte - geringer Energiebedarf bei Herstellung, große Vorräte in Deutschland, Italien, Slowenien vorhanden..
  • Verarbeitung: 6 Punkte - Konventionelle Putztech-niken wie Hand-, aber auch Maschinenputz sind möglich..
  • Anwendung: 6 Punkte - Als hydraulisches Bindemittel wird Trass zu vielen Kalkprodukten beigemengt ..
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Durch die Verbindung mit Kalk oder Zement erhält Trass seine langlebigen Eigen-schaften und ist so Jahrhunderte lang beständig..
  • Wiederverwendbarkeit: 5 Punkte - Baurestmassendeponie ohne Gefährdungspotential.

Technische Details

Aus Trass können Mörtel, Putze, Fugenmassen, Ausgleichsmörtel u.a. hergestellt werden. Dieser Baustoff ist schwindarm, hochelastisch, geschmeidig und lange haltbar. Mit einer Korngröße von 0 – 4 mm ergeben sich Druckfestigkeiten > 2,0 N / mm². Die hohe Wasserdampfdurchlässigkeit ergibt einen μ–Wert von ca. 10. (d. h. hoch diffusionsoffen). Der Untergrund muss fest, tragfähig, sowie frei von haftmindernden Substanzen sein.

Besonderheit

Trass-Kalkputze sind frostbeständig und hoch beständig gegen aggressive Umwelteinflüsse.

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz; Karl Kukovetz

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden