Zementestrich (CT)

  • Kurzbeschreibung

    spezielle Verwendung optimiert wurden. Als grober Anhaltspunkt kann der im Baumarkt erhältliche Fertigestrich für die Heimanwendung dienen, der eine Korngröße von bis zu 8 Millimetern und ein Mischungsverhältnis Sand zu Zement von etwa 3:1 aufweist. Man unterscheidet Unterlagsestriche (unter Bodenbelägen) und Nutzestriche. Letztere können durch Zusätze von Korodur verschleißfester hergestellt werden (Garagen, Industrieböden, etc..

Ökologische Bewertung

Gut (26/30 Biobaustoffe.at Öko-Punkte)

  • Herstellung: 5 Punkte - Erdfeuchte Mischung mit Estrichpumpen aus Sand , Zement und Wasser.
  • Verarbeitung: 5 Punkte - Einbringen, Verteilen und Verdichten, Glätten mit Flügelglätter.
  • Anwendung: 6 Punkte - Als Unterlagsestrich im Wohn- und Büro und Gewerbebau, Verbundestriche als Nutzestriche eher im gewerblichen Bereich.
  • Haltbarkeit: 6 Punkte - Hoch.
  • Wiederverwendbarkeit: 4 Punkte - Recyclebar, Stoffgruppe Betonabbruch.

Technische Details

Gleitende Estriche auf Trennlage zum Unterbeton, 5cm dick, Fuge zu den Wänden 1 cm. Schwimmende Estriche auf Dämmplatten und PE-Folie 6-7 cm dick, Heizestrich möglich. Fuge zu den Wänden mit Dämmstreifen 1 cm Verbundestrich mit Haftbrücke zum Unterbeton 3-5 cm dick

Besonderheit

Trockenzeiten beachten vor Verlegen von Bodenbelägen (CM-Messung erforderlich).

Quellennachweis

Haus der Baubiologie, Graz, Ing. Günther Dörr

Produzenten

Partner werden

Händler

Partner werden

Dienstleister

Partner werden